Naar boven

24.04.2020

Hauke Kramer

Als gevolg van de crisis is de saamhorigheid bij on in de melkinzameling weer veel sterker geworden.

Am zweitgrößten DMK-Standort in Edewecht steht Hauke Kramer vor einem der riesigen Milchsammelwagen. Er prüft, ob alles seine Ordnung hat. Ordnung, die ist dem Fuhrpark-Teamkoordinator gerade jetzt besonders wichtig. Er sagt: „Wir haben uns der Herausforderung Corona gestellt. Jeder von uns hält sich penibel an die bestehenden Hygienerichtlinien. Natürlich achten wir auch darauf, dass wir uns gegenseitig nicht zu nahe kommen.“

Glücklicherweise haben die zusätzlichen Hygienevorschriften nicht zu deutlicher Mehrarbeit geführt. Alles laufe reibungslos, bestätigt der Teamkoordinator. Die Milchsammelwagen sind weiter 24 Stunden am Tag, an sieben Tagen in der Woche im Einsatz. Doch eine Sache fällt Hauke Kramer dann doch auf. „Durch die Krise ist der Zusammenhalt bei uns in der Milcherfassung noch einmal deutlich stärker geworden,“ sagt er und ergänzt: „Gerade jetzt versucht jeder jeden, so gut es geht zu unterstützen. Bei einem Problem sind sofort mehrere Kollegen zur Stelle.“ Er lacht: „Unter Einhaltung der Abstandsregeln!“

„Durch die Krise ist der Zusammenhalt bei uns in der Milcherfassung noch einmal deutlich stärker geworden."

Hauke Kramer

Meer artikelen

Meer nieuws van andere divisies van de DMK Group